Zubehör & Sonderformen


Bleimatten

Für den temporären und mobilen Strahlenschutz bestehen die flexiblen Abschirmmatten aus mehreren, übereinander geschichteten, 0,5 mm dicken Bleifolien, die zwischen Polyethylenfolien stabilisiert werden. Dadurch bleiben die Matten flexibel und biegsam, ohne Kompromisse beim Strahlenschutz eingehen zu müssen.
Zur Befestigung ist der Rand der Matten mit Ösen bestückt. Als Außenhaut wird ein gut dekontaminierbares Gewebe mit PE- oder PVC-Beschichtung verwendet, das rundum dicht verschweißt ist und das dadurch auch unter Wasser verwendet werden kann.

Die Größe und damit das Gewicht sind so bemessen, dass eine Bleimatte beim Aufbau von einer einzelnen Person getragen werden kann. Flexible Bleidicken von 3–7 mm Gesamtstärke sind erhältlich.

Bleiwolle
Bleiwolle wird im Strahlenschutz für das Ausfüllen von Spalten bei Durchbrüchen für Versorgungsleitungen verwendet.

Bleigranulate
Feinstes, staubfreies Bleigranulat ermöglicht Bleiabschirmungen auch an kompliziert aufgebauten oder schwer zugänglichen Stellen, ohne diese Bereiche den thermischen Belastungen eines Bleiausgusses aussetzen zu müssen.